Fabrizio Sacchetti, Peseara

« zurück zum Premio Agenore Fabbri 2009 / 2010

Lebenslauf

Geboren in Peseara 1969, lebt und arbeitet in Peseara. Sacchetti setzt für seine bildnerischen Intentionen bevorzugt den eigenen Körper, die eigene habituelle Erscheinung, die eigene Physiognomie ein , um seine Botschaften zu vermitteln, die im Ergebnis in Form von Fotografien oder von Videoaufnahmen realisiert sind. "Sacchetti operiert mit Gesten, Zeichen und Farben, diereine vor allem italienische (Kunst-) Geschichte besitzen", bemerkte Peter Weiermair zur Arbeit des Künstlers und fuhr fort, seine "Choreographien, die dem Betrachter ein intensives Schauen abfordern, reichen von der realen Aktion zur inszenierten Fotografie, wobei er Performance, Fotografie und Video, aber auch Text als Mittel einsetzt. Sacchettis intimes, symbolistisch anmutendes Werk weist Rückbezüge zur Kunst der Renaissance aufund übersetzt deren Bilder in Aktionen ........... Was ihn interessiert und was er in elementaren Ritualen evozieren will, sind eine neue Poesie des Subtilen, die Erfahrung von Erhabenheit und Reinheit und die Schönheit der Melancholie."