Gruppo N - Programmierte Kunst: mehr als Malerei

Die Geschichte des Gruppo N, dessen Ursprungskern sich 1959 in Padua formiert hat, und der sich im Dezember 1960 definitiv durch Alberto Biasi, Ennio Chiggio, Toni Costa, Edoardo Landi und Manfredo Massironi ausbildet, steht im weiteren Kontext der italienischen kinetischen und programmierten Kunst. Die Gruppe war 1962 bei der Ausstellung Arte programmata vertreten und bereits Protagonistin jener experimentellen Ästhetik, die genau in jenen Jahren der visuellen Forschung neue Untersuchungsfelder lieferte. Die Gruppe aus Padua radikalisiert das Konzept der Gruppenarbeit, wobei sie das Prinzip der Autorschaft ablehnt. Die Gruppe ist durch eine starke ethische, politische und normative Komponente und durch eine mutige Tendenz zur Selbstkritik gekennzeichnet, sie erlebt zwischen 1960 und 1965 Spaltungen, Wiedervereinigungen und Brüche.

Die fünf Mitglieder, die von gedanklichen und aktionistischen Konzepten ausgingen, kamen zunächst zu Werkauffassungen, in denen sie mit „ärmlichen“ Materialien arbeiteten, bevor sie zur Gestaltung von kinetischen Objekten kamen. Danach schufen sie ambientale Installationen, in denen die Benutzer irritierende Raumerfahrungen erleben konnten. Giulio Carlo Argan schreibt, daß die Gruppe „Bildimpulse [und] Zeichen“ erfindet, „die geeignet sind, ein geordnetes und konstruktives Verhalten der Imagination zu bewirken“.

Die Geschichte der Gruppe aus Padua folgte der gemeinsamen Geschichte der wichtigsten Gruppen kinetischer und programmierten Kunst, deren Erfahrungen 1966 abgeschlossen sind.

Das vorliegende Buch zeichnet Entstehung, Entwicklung und Krise der Gruppe nach, wobei die Bedeutung der theoretischen und ideologischen Aspekte unterstrichen wird, die ihr Werden begleitet haben, und es will einen neuen historisch-kritischen Beitrag leisten - 30 Jahre nach der grundlegenden Monographie von Italo Mussa: Il Gruppo N. La situazione dei gruppi in Europa negli anni ’60 [Der Gruppo N. Die Lage der Gruppen in Europa in den 60er Jahren].

Buchinformationen
Titel Gruppo N
Untertitel Programmierte Kunst: mehr als Malerei
Jahr 2009
Herausgeber Volker W. Feierabend
Verlag Silvana Editoriale
Band 9
ISBN 97888-3661386-1